Lebensfreudewanderung "Winter an der Donau"

26.01.2019, mit Fotogalerie

Herausfordernde Tour

Lebensfreudewanderung "Winter an der Donau"
Wanderung bei Wind und Wetter

So kann Winter auch sein. Um die 0 Grad, Graupelregen und vor allem entlang der Donau böiger starker Gegenwind. Trotzdem fanden sich am Bahnhof Stockerau 13 LebensfreudlerInnen, sozusagen der "harte Kern", ein und reisten gemeinsam mit dem Zug nach Korneuburg. Vom südseitigen Bahnhofsausgang ging es vorbei am Kreisgericht, dem Gefangenenhaus, der stillgelegten Schiffswerft zum linken Donauufer. Spätestens hier vermummte sich jeder soweit es ging, denn ab da war man den Windböen unmittelbar ausgeliefert. Nach einem Blick auf das gegenüberliegende Kritzendorfer Strombad ging es stromaufwärts am Treppelweg zum Kraftwerk Greifenstein. Die Stimmung war trotz der Herausforderungen gut und man kam flott voran. Zwischendurch sorgte Martin Mantler mit "Hochprozentigem" für die "innere Heizung". Über die Kraftwerkstraße erreichten die "Unentwegten" nach nicht ganz 2 1/2 Stunden das Ziel. Die traditionelle Einkehr fand im neu übernommenen UTC Stüberl statt, eine Adresse die man weiterempfehlen kann. Am nächsten Morgen schien dann ungetrübt die Sonne!

 

Bitte Vormerken!!!

23.2.2019: "Simonsfeld – Haidhof Ernstbrunn"

Typische Weinviertler Hügellandschaft. Zuerst gemütlicher Aufstieg auf den Eichelberg (302m), weiter über die Flur Totengrub zum Haidhof (345m, Gutshof des Schlosses Ernstbrunn). Ab da Abstieg durch die Fluren Neubergen und Weglang zurück zum Ausgangspunkt.

 Bei extremer Wetterlage bitte unbedingt bei Rudi nachfragen! Einkehr geplant.

Gehzeit :  2 bis 2 ½ Stunden

Treffpunkt: 14:00 Uhr, vor dem Bauernmarkt Simonsfeld