Lebensfreudewanderung "Simonsfeld – Haidhof Ernstbrunn"

23.02.2019, mit Fotogalerie

Schöner Wintertag

Lebensfreudewanderung "Simonsfeld – Haidhof Ernstbrunn"
Die ganze Gruppe genoss den schönen Wintertag.

Nach einer sehr frostigen Nacht, hatte es beim Abmarsch gerade zwei Grad Plus, strahlenden Sonnenschein und stellenweise sehr kühlen Wind. In geschützten Lagen wärmte die Sonne spürbar. Die Wege waren stellenweise leicht "gatschig", waren aber für die ambitionierten Wanderer kein Problem. 23 "LebensfreudlerInnen" nahmen die interessante Strecke in Angriff. Über die Flur "Rossweide" ging es auf den Eichelberg 302 m, vorbei an zwei riesigen Windrädern, durch den "Galgenwald" zur Flur "Totengrub". Rudi wußte dort schaurige Geschichten aus der Vergangenheit zu erzählen. Dort war einstens eine Richtstätte mit Galgen, wo daneben die Gehenkten gleich begraben worden sind. Nach einem leichten Anstieg wurde das Ziel Haidhof (Gutshof des Schlosses Ernstbrunn 345 m) erreicht. Nach einer kurzen Rast mit Labung durch die Familie Mantler, erfolgte durch einen reizvollen Graben, der durch die Fluren "Geißleiten, Neubergen und Weglang" führte, der moderate Abstieg zurück nach Simonsfeld. Eingekehrt wurde beim "Heurigen Aigner" in Stockerau, der sich schön langsam zum Stammheurigen entwickelt. Ein Zeichen, dass sich die "LebensfreudlerInnen" dort wohlfühlen.

 

Bitte Vormerken!!!

30.3.2019:   "Schauerkreuz, Schwedenhöhlen und schöne Säule"

Frühling im Rohrwald, stimmungsvolle Wanderung auf überwiegend befestigten Wegen. Leichte unschwierige Anstiege.  Einkehr geplant.

Gehzeit: ca. 2 bis 2 ½ Stunden.

Treffpunkt: 14:00 Uhr, Parkplatz "Goldenes Bründl".