2004/2005

Auch in dieser Saison können Verantwortliche, TrainerInnen und Spielerinnen mit dem Ergebnis zufrieden sein. Mit so einer dünnen Personaldecke und einem entsprechend geringen Budget ist das Resultat der Spielgemeinschaft Stockerau/Krems sehenswert:

Neben der Top Platzierung der Damen in der WVL (7. Platz!) stützt sich der 
Saisonerfolg vor allem auf die Nachwuchsteams: Vizestaatsmeistertitel U12, NÖ-Cupsieger, Landesliga-Vizesmeister (den Kern der Landesligamannschaft bilden auch heuer die U17 und U19-Spielerinnen) und 2. Plätze bei sämtlichen weiblichen niederösterreichischen  Nachwuchsmeisterschaften (U19, U17, U15, U13 und U11 ) bestätigen die erfolgreiche Arbeit in den X-Volley Vereinen Krems und Stockerau. 

Besonders hervorzueben ist an dieser Stelle die Etablierung als Stammspieler im Schülerinnen-Nationalteam von Raffaela Woller, Sabrina Enzinger und Kerstin Riegeler und die Einberufung ins U18-Nationalteam von Kerstin und Sabrina (WM-Teilnahme in China!!!).
Mit diesen 3 "Musketieren" konnte heuer ERSTMALS IN DER GESCHICHTE DES NÖVVs der Bundesjugendtitel nach NÖ geholt werden!

 

Überblick:
U11
 – NÖ Vizelandesmeister / ÖMS: 14. Platz
U12 – NÖ Landesmeister / ÖMS: Vizestaatsmeister

U13 – NÖ Vizelandesmeister
U15 – NÖ Vizelandesmeister

U17 – NÖ Vizelandesmeister
U19 – NÖ Vizelandesmeister
Damen – 1. Landesliga: NÖ Vizelandesmeister, NÖ Cupsieger

                  WVL – 7. Platz in der WVL (oberste Spielklasse Österreichs)


Trainerteam: Tanya Vestenicka, Benno Stritecky, Thommy Mayer, Eva Brodyova


>>ZURÜCK