Hintergrund

Derzeit geben rund 60 Prozent aller Österreicher an, sportlich inaktiv zu sein. Unter dem Motto „Man kann nie früh genug mit dem Sport beginnen“ will das Projekt diesen Zahlen entgegensteuern.

Das Projekt SPORTKIDS wurde ursprünglich von der Sportvereinigung Schwechat (SVS) konzeptiert und initiiert. Die SPORTUNION Stockerau ist  mit SVS einerseits durch die Volleyballspielgemeinschaft und andererseits durch partnerschaftlichen Kontakt eng verknüpft.
Durch die großartigen Erfolgsmeldungen und der guten Resonanz in Schwechat wurde dieses Projekt auf breite Basis gestellt und im Jahr 2004/05 vom Sportstaatssekretariats für Sport  im Rahmen der Projektreihe FIT FÜR ÖSTERREICH auf ganz Österreich ausgedehnt. Die SPORTUNION Stockerau wurde im ersten Jahr gleich als Pilotverein ausgewählt und setzte das Projket erfolgreich um.


Projektgelder sind begrenzt - doch die Pojektidee hat sich in Stockerau durchgesetzt und so schaffte es die SPORTUNION Stockerau immer wieder, Bugdetmittel für die Weiterführung zu lukraieren: Im zweiten Jahr stellte das LAND NIEDERÖSTERREICH die notwendigen Mittel zur Verfügung, um die Projektidee weiterzutragen und mit einem weiteren Kindergarten zusammenzuarbeiten, danach fanden sich immer wieder Partner aus der Wirtschaft und auch die STADTGEMEINDE STOCKERAU finanziert einen Teil davon.

Durch dieses Projekt soll
 den Erziehungsberechtigten die Wichtigkeit von BEWEGUNG und SPORT in allen 4 Ebenen ersichtlich gemacht werden:

Unfallvermeidung
mehr Bewegungssicherheit und weniger Unfallgefahr

Auswirkung auf menschlichen Organismus
weniger Haltungsschäden 
weniger Übergewicht  
im Alter weniger Herz-Kreislauf-Erkrankungen
gezielte Ausbildung der motorischen Fähigkeiten

Steigerung der Lernfähigkeit
Körpererfahrung / Raumorientierung / Vernetzungen im Gehirn


Persönlichkeitsentwicklung             
Erwerben von Sozialkompetenzen (Regelbewusstsein, Grenzerfahrungen)


ZIELE

ROLLE DER SPORTUNION STOCKERAU
NEWS UND FOTOS


ZURÜCK